An Tag 7 wurde es Licht

Ferienhaus, Sauna, Meer, Jacuzzi und klasse Wetter. Weil sogar das Wetter großartig ist und wir uns jeden Tag mit leckerem Essen verwöhnen fehlte es uns in der ersten Woche an nichts. Außer an Licht.

Kurze Anekdote aus unserem Alltag in Dänemark. Wir haben in unserem Esszimmer eine Lampe über den Tisch hängen. Seit Anfang an funktioniert diese Lampe nicht! Wir sitzen am Abend quasi im Dunkeln und behelfen uns mit einer spährlichen Stehlampe aus. Es wurden bereits zwei Beschwerde E-Mails an das Service Büro geschrieben. Nach einer Woche wurde Betzi erklärt, dass man das Küchenlicht dimmen kann, indem man auf den Lampenkopf langt. Daraufhin kam die Idee, dass das Esszimmerlicht einfach auf den „Nullpunkt“ gedimmt wurde. Ein Hoch auf die angehenden Akademiker! Wir haben nun helles Licht im Esszimmer 😀

Die letzten zwei Tage waren wir auf dem VIA Campus. Jedes Team arbeitet an seinem Projekt und erstellt die ersten Datenbanken (um es technisch korrekt auszudrücken Datenbankmanagementsysteme) und Spezifikationen. Die University ist vom Ambiente her ganz nett! Wobei die Augsburger Hochschule wesentlich moderner und schicker ist!

Benny, Stefan und Alex in ihrem Projektzimmer. Am Anfang des Projekts ist die Stimmung noch gut. 😉IMG_5896

Sebi bereits am Programmieren!IMG_5897

Und was ist Studenten ganz wichtig? Das Essen! Horsens verpackt das Essen in so Tütchen. Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber es ist frisch zubereitet und schmeckte ganz gut. Jedoch freuen wir uns zugeben zu können unsere Mensa ist eindeutig die Bessere, aber mit schlechteren Kaffee! 😉IMG_5900

Wir melden uns wieder mit hoffentlich neuem Projektstatus! Over and out.

Schreibe einen Kommentar