Orientation Week

Angekommen an der University of Ulster blieb uns diese Woche schon einmal nicht viel Zeit um Heimweh aufkommen zu lassen: Auf fünf Seiten DIN A4 wird der Ablauf unserer Orientation Week aufgedröselt:

Montags kostenloses Abendessen, Dienstag kostenloses Frühstück. Ab dann wirds kulinarisch aber eher Mau und dafür umso informativer:

irgend etwas wichtiges

Jede Stelle an der Uni, die in der Lage war ein paar Slides vorzubereiten, durfte uns die auch präsentieren. Angefangen vom Feuerwehrchef a.D. (Feuer ist gefährlich), über den netten Herrn von der Bank (Santander ist die beste Bank der Welt), einer Dame aus dem Career Service („Wenn Ihr nicht JETZT anfangt euch auf die Arbeitswelt vorzubereiten werdet ihr verhungern“) und den Herrschaften aus der Bibliothek („We have books..“) sind wir mal mehr, mal weniger klar verständlich in die Uni Ulster und das Leben in Nordirland eingeführt worden.

IMG_20160121_105800

Außerdem haben wir unsere Kurse ausgesucht. Jeder für sich haben wir aus dem unerschöpflichen Angebot an Modulen die ausgepickt, die wir das nächste Semester über belegen wollen. Unterstützt hat uns dabei der Koordinator aus der Fakultät für Informatik. Netter Mann, der sich über das mitgebrachte Bier gefreut hat – und danach noch netter wurde 🙂

Kleines Highlight am Ende der Woche war dann noch der Ausflug nach Belfast mit ESSEN und Tourismus vom Feinsten!

Oh und wisst Ihr wie Winter in Nordirland ausschauen kann?

So in etwa:

Aber nochmal das mit der Orientation Week: Die Verantwortlichen in Belfast geben sich unglaublich viel Mühe, uns Internationals freundlich aufzunehmen und uns das Ankommen so leicht wie möglich zu machen! Das geht so weit, dass wir am Sonntag ein betreutes Kaffetrinken und Ausnüchtern im Gemeinschaftsraum haben!

Autor: Tobias

Tobias Fehrer, studiert Wirtschaftsinformatik in Augsburg. Hat davoniren.de für sein Auslandssemester in Nordirland 2016 ins Leben gerufen

4 Gedanken zu „Orientation Week“

Schreibe einen Kommentar